Tagestour nach Rømø


Entdecken Sie Rømø, Sylts dänische Nachbarinsel!

Termine 2017: zwischen dem 4. April und 31. Oktober jeden Dienstag 11:10 Uhr


Aber auch Falk macht mal Urlaub: Keine Touren in der Zeit vom
1. bis 15. Mai und 15. bis 29. September 2017.


Treffpunkt: List, Warteraum Syltfähre, 11:10 Uhr

Tourdauer: ab List 11:25 Uhr - an List 19:10 Uhr



Rømø, die südlichste dänische Nordseeinsel, weist ein ganz eigenständiges Landschaftsbild auf und beeindruckt mit ihrem kilometerbreiten befahrbaren Sandstrand.
 


Viele Jahre habe ich als Kapitän auf den Fährschiffen “Westerland” und “Vikingland” die Inseln Sylt und Rømø miteinander verbunden.
 

Gerne zeige ich ihnen die Vielseitigkeit von Rømø.

Unsere Tour startet mit dem gemeinsamen Gang auf die Syltfähre im Lister Hafen.
Nach einer Fahrt von ca. 45 min. erreichen wir bereits Rømøs Hafen Havneby. Von dort beginnt unsere Reise zu Fuß durch das Hafengebiet in Richtung Weststrand. Bei gutem Wetter tummeln sich dort hunderte von Strandseglern und Kitebuggys
(--> von Lenkdrachen angetriebene Fahrgestelle). 




Über das Vordünengebiet führt unser weiterer Weg hinein in die von Kiefernwäldern bewachsenen Dünen - ein Landschaftsbild, das ebenso wie der kilometerbreite Strand so nicht auf Sylt zu finden ist.




Dort machen wir - nach zahlreichen Zwischenstopps davor - die erste längere Pause, die wir zur Stärkung nutzen können.



Auf dem Rückweg erleben wir dänisches Lebensgefühl und skandinavische Wohnkultur in der weitläufigen Landschaft Rømøs.


 
Die Insel, die flächenmäßig rund 1/3 größer ist als Sylt, zählt gerade einmal 650 Einwohner, aber viele ansprechende Feriendomizile, die sich wunderbar in die Inselnatur einfügen.


 Auf der Rückfahrt mit der Syltfähre kommen wir Deutschlands nördlichsten Punkt, dem Naturschutzgebiet Ellenbogen, noch einmal ganz nahe.